MedTech Spiegel Institut

MEDIZINTECHNIK

Ideenfindung Use specification Rekrutierung Evaluation    

Medizintechnik im Spiegel Institut

Für das Spiegel Institut steht die sichere Nutzung und das Nutzererlebnis im Fokus. Unsere Basis ist die menschzentrierte Gestaltung ISO 9241-210:2019 und die Usability von Medizinprodukten nach IEC 62366-1:2015/FDAmd 1. Wir sind ein international agierendes Beratungs- und User-Experience Institut. Unser Team von 130 Mitarbeitern unterstützt unsere weltweit agierenden Kunden von den Standorten Mannheim, Stuttgart, München, Beijing und Shanghai aus. Immer den Anwender im Fokus haltend für passgenaue Systeme, Produkte und Services – mit Expertise, Engagement und Enthusiasmus.

Wir unterstützen Sie bei

Entwicklungsfokus festlegen Verstehen des Anwenders Anwenderzentrierte Designlösungen Rekrutierung Evaluation Dokumentation Technische Redaktion und Training Public Relations Produktentwicklung

Use specification

  • Nutzergruppen, -profile
  • Bedürfnisse, Erfordernisse
  • Aufgaben und Ziele
  • Antizipierte Use Errors

Unsere Erfahrung

 

1. Projektinteresse

  • Definition des Nutzungskontextes
  • Use Scenarios ggf. mit Risikoeinschätzung

2. Methoden

  • Interviews, Beobachtungen, Co-Creation Workshops, Usability-Tests

3. Lieferung

  • Nutzergruppenprofile, Personas
  • Ziele, Aufgaben, Aufgabenmodelle
  • Use Scenarios für Produktideen sowie Risikoeinschätzung
  • Quantitative Nutzungskontextbeschreibungen

Risiko
management

  • Risikobehaftete Use Scenarios
  • Regulatorikunterstützung
  • Risikominimierende Maßnahmen
  • Evaluation im Test

 

Unsere Erfahrung

 

1. Projektinteresse

  • Risikominimierung zur sicheren Nutzung
  • Identifikation von risikobehafteten Use Scenarios

2. Methoden

  • Cognitive Walkthrough, Beobachtung, Expertenanalyse

3. Lieferung

  • Risiken basierend auf Beobachtungen im Handling-, Usability-Test
  • Ableitung risikominimierender Maßnahmen mit dem Auftraggeber

UI Specification

  • Nutzungsanforderungen
  • Priorisierte Requirements
  • Formale Spezifikationen

Unsere Erfahrung

 

1. Projektinteresse

  • Nutzungsanforderungen für Anwenderorientierung
  • Einbringen /Implementieren der Anwenderperspektive ins Requirments Engineering
  • Formelle Dokumentation der Interaktion und des Systemverhaltens

2. Methoden

  • Ableitung von Nutzungsanforderungen aus Erfordernissen, Bedürfnissen
    und Zielen der Anwender, z. B. durch Interviews
  • Workshops zur Priorisierung von Requirements

3. Lieferung

  • Anwenderzentrierte, priorisierte Nutzungsanforderungen
  • Priorisierung von Requirements
  • Formale Interaktions-Spezifikationen im geforderten Format

UI Design

  • Nutzungsszenarien, Storyboards
  • Struktur- und Interaktionskonzepte
  • Prototoypen

Unsere Erfahrung

 

1. Projektinteresse

  • Erste Ideen von Struktur und Interaktion des zu entwickelnden Systems

2. Methoden

  • Interviews, Forced Choice Analysen, Card Sorting

3. Lieferung

  • Anwenderorientierte Strukturierung, Benennung und Priorisierung
  • Erste Interaktionskonzepte
  • Low-, high-fidelity Prototoypen

Rekrutierung und Labore

  • Patienten
  • Ärzte, Pflegepersonal
  • Verwaltung
  • Usability-Labor, Fokusgruppenräume,
    INSPIRE LivingLab

Unsere Erfahrung

 

1. Projektinteresse

  • Passgenaue Studienteilnehmer
  • Funktionierende Testräume mit/ohne Moderation

2. Methoden

  • Rekrutierung über eigene Panels und Kooperationspartner
  • Eigene Usability-Labore, adäquate Räumlichkeiten für Fokusgruppen und Workshops

3. Lieferung

  • Ausgewählte Anwender, Patienten
  • Professionelle Anwender medizinischer Berufe
  • Weitere Stakeholder wie Medizintechniker, Krankenhausverwaltung
  • Räumlichkeiten des “Cluster Medizintechnologie Mannheim”

 

Labore

 
  • Usability-Labore
  • Fokusgruppen- und Kreativräume mit mehrfacher Beobachtungsmöglichkeit:
    Audio- und Videoübertragung, In-Bild-Übertragung, Einwegspiegel
  • Zugang zum Hybrid-OP und dem INSPIRE Living LAB als Mitglied des
    Cluster Medizintechnologie

Evaluation

  • Formatives Testen
  • Summatives Testen

Unsere Erfahrung

Testen der Konzepte, formativ

 

1. Projektinteresse

  • Anwenderfeedback zum Konzept
  • Überprüfung und Identifikation von Use Errors
  • Steuerung weiterer Entwicklungsschritte

2. Methoden

  • Qualitative Usability Tests, Interviews, Fokusgruppen, Moderation
  • Testplan- und Testskripterstellung

3. Lieferung

  • Konzeptakzeptanz: Positives wie Negatives, Maßnahmen zur Erhöhung
    der Akzeptanz
  • Optimierungspotentiale mit echter Wirksamkeit
  • Aussagen zum Risiko und Ableiten von risiko-minimierenden Maßnahmen
  • Entscheidungshilfen zur Projektsteuerung zur Akzeptanz- und
    Konzeptverbesserung

 

Testen der Systeme, summativ

 

1. Projektinteresse

  • Usability: Effektivität, Effizienz und Zufriedenstellung
  • Anwender-Feedback und Optimierungspotentiale
  • Dokumentation für Usability-Akte

2. Methoden

  • Quantitativer Usability-Test, Out-of-the-Box Test inkl. Anleitung und Kurzanleitung

3. Lieferung

  • Testplan- und Testskripterstellung
  • Messung der Effektivität und der Effizienz
  • Anwenderrückmeldung zu Akzeptanz und Zufriedenstellung
  • Überprüfung der risikobehafteten Use Scenarios
  • Usability-Dokumentation des summativen Tests im Format des Auftraggebers

Technische Redaktion / Training

  • Anleitungskonzepte
  • Multimodale Anleitungen
  • Verknüpfung von Evaluation und Training

Unsere Erfahrung


1. Projektinteresse

  • Neukonzeption der Anleitung
  • Kürzung der Anleitung
  • Überprüfung des Konzeptes

2. Methoden

  • Iterative Konzeptentwicklung
  • Erstellung eines Prototypens
  • A/B-Test

3. Lieferung

  • Neukonzeption der Anleitung durch Kombination von textlicher Formulierung
    und Infografik
  • Halbierung der Seitenzahl
  • Messung und Vergleich der Usability (Effektivität, Effizienz, Zufriedenstellung)


Konzeption von Training und Infomedien


Basierend auf Nutzungsszenarien, Risikomanagement, begleitender technischer
Redaktion und Vertrieb werden frühzeitig relevante Trainingsinhalte identifiziert.
Diese werden in anwendungszentrierte Aufgaben und Abläufe sortiert und mittels
Storyboards kontextbezogen für verschiedene Kanälen multi-modal erstellt. Wichtig
sind die frühzeitige Zusammenarbeit und Moderation aller beteiligten Stakeholder
und Abteilungen, um produktbezogene Trainings wirksam und kosteneffizient in das
Produkt einzubeziehen.

Unser Team

Dr. Matthias Reisemann

Leitung Forschung & Entwicklung​
Standort Mannheim
„Gute UX führt im Allgemeinen zu Zufriedenheit und Markenloyalität. Gute Usability in der Medizintechnik rettet Leben – zusammen gehen wir diese Herausforderung an. Und dann bleibt noch das positive Anwender-Erleben, die UX, um die wir uns ebenso kümmern werden."

Anna Lewandowski

Dipl.-Psychologin
Standort Mannheim
„Der menschliche Faktor ist entscheidend! Nur wer den Nutzer in seiner Lebenswelt verstanden hat, kann aus Insights relevante und gut ausgereifte Produkte entwickeln. Wichtig ist, dass man seine eigene Vorstellungswelt zumindest teilweise zurückstellt und sich voll auf den Nutzer einstellt – nur mit ehrlichem Feedback lässt sich eine nutzerzentrierte Produktentwicklung richtig und sinnvoll umsetzen."

Sascha Solakovic

Consultant User Experience
Standort Stuttgart
„Es ist wichtig, den Anwender in den Prozess mit einzubeziehen. Design Erfahrbar machen. Neue Wege zu gehen. Das ist es, was gute User Experience ausmacht. Wenn wir das schaffen, ist der Erfolg garantiert."

Vanessa Scheinert

Dipl.-Betriebswirtin, Associate Director
Standort Mannheim
„Wir kümmern uns um die richtige Ansprache Ihrer ganz individuellen Zielgruppe, suchen die begeisterten Teilnehmer und organisieren den reibungslosen Ablauf Ihrer Studie. Besonders im Bereich der Medizintechnik sind hier Spezialisten gefordert, die genau wissen, welche Zielgruppe die richtige ist und wie wir diese als Teilnehmer gewinnen."

Andreas Klein

M. Sc. Consumer Science, Senior Director
Standort München
„Gerade bei der Produktentwicklung ist es sinnvoll, möglichst konkret die Bedürfnisse des Nutzers in den Mittelpunkt stellen, um erfolgreich zu sein. Diese in den unterschiedlichen Bereichen und mit den unterschiedlichsten Nutzern herauszudestillieren, ist immer wieder eine befriedigende Herausforderung."

Yuwei Jin

Senior Director
Standort Shanghai
"We are entering an era of experience economy and we help our clients to create good user experience. It counts in the booming medical branch in the post-epidemic era too."

Sarah Teschner

Marketing Managerin
Standort Mannheim
„Eine gute User Experience unterstützt gerade im Online-Marketing, wichtige Leads mit geringen Kosten zu generieren. Eine gute Usability der eigenen Webseite oder der Werbemittel ist unabdingbar."

Wir sind Partner im Medizincluster der Stadt Mannheim

Mannheim und die Region bilden einen Hotspot der Medizintechnologie und der Biotechnologie in Deutschland und Europa. Die Voraussetzung dafür bildet ein einzigartiges wirtschaftliches, klinisches, Forschungs- und Arbeitskräfteangebot für Medizintechnik-Unternehmen auf Wachstumskurs.

Produkte entwickeln, die perfekt auf Ihre Zielgruppe abgestimmt sind?

Sprechen Sie uns an.

Kontakt

Bitte senden Sie uns Ihre Anfrage - wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Rückruf

Bitte senden Sie uns Ihre Anfrage - wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Kontakt:

Dr. Matthias Reisemann

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.